Denkmalgerechte Instandsetzung
JA ZUM TOWER !

TOWER 1900.jpeg
Schlössle freigestellt.jpg
Bildschirmfoto 2021-09-21 um 13.17.43.png
Marble Surface

Wir, das sind Jürgen Stumpfhaus und Daniel Suhm, haben 2021 den TOWER von dem Urenkel des Erbauers gekauft und unter Denkmalschutz gestellt. Nun ist das älteste badische Elektrizitätswerk endlich als Technisches - und als Architekturdenkmal eingetragen. Nach gewonnenem Bürgerentscheid und dem Verzicht der Stadt Gengenbach auf das Vorkaufsrecht, wollen wir den TOWER 2022 denkmalgerecht instandsetzen und ihm damit das schöne Erscheinungsbild seines Baujahres 1900 zurückgeben. Dabei werden auch die beschädigten und  zugemauerten Sprossenfenster  instandgesetzt und der TOWER erhält damit all seine "Augen" zurück. Das bedeutet eine insgesamt sehr aufwändige Sanierung, die wir selbst finanzieren werden. Wir wollen zudem dem TOWER seine fehlende Turmspitze wiedergeben, die ihm in den letzten Kriegstagen des Zweiten Weltkriegs im März 1945 abgeschossen wurde. Seitdem schützt den TOWER nur ein Notdach. Wir möchten den TOWER zu einem neuen Wahrzeichen Gengenbachs machen.

STIMMEN SIE MIT "JA" ZUM TOWER !

Marble Surface

Unser Konzept
JA ZUM TOWER !

01

Fachwerk

Ausbessern und Instandsetzen des Fachwerks und des hölzernen Erkers auf der Gebäudeseite zum Reichenbach. Anstrich in der originalen Farbgebung. Schäften und Ergänzen von fehlenden Holzbalken.

04

Geländer

Instandsetzung des umlaufenden Balkongeländers im Obergeschoss. Ergänzung durch historische Wendeltreppe als Feuerleiter vom OG in den Garten.

07

Elektrik

Installation eines Blitzableiters, der von der Turmspitze über den Treppenturm abgeleitet wird. Dazu gehört die Erneuerung der sämtlichen Elektrik und deren Absicherung, samt Schaltkasten.

10

Abort

Anstelle des Aborts, den 1945 ein Volltreffer ereilte, werden wir auf dessen steinerne Plattform eine historische Wendeltreppe stellen, die zugleich als Feuertreppe des Obergeschosses dient.

02

Fenster

Sprossenfenster, wenn möglich reparieren. Ansonsten Nachbau gemäß des Originals. Neue Verglasung. Einbruchsschutz. Fensterlaibungen ausbessern oder gemäß des Originals nachfertigen.

05

Dach

Ausbesserung des Dachstuhls und seiner Eindeckung mit Ziegeln. Erneuerung sämtlicher Dachbleche und Regenrinnen.

Blenden und Dachgauben instandsetzen und ergänzen.

08

Beleuchtung

Installation der Innen- und Aussenbeleuchtung, samt Nachbauten historischer Lampen aus dem Jahr 1900.

11

Türen

Die Behelfstüren werden allesamt durch historische hölzerne Türen aus dem Jahr 1900 ersetzt, versehen mit  neuen Türlaibungen, Auftritten und Windfängen. Einbruchsschutz.

03

Fassade

Hochdruckreinigung mit Warmwasser. Ausbesserung des historischen Fassadenputzes. Instandsetzung beschädigter  Fenster - und Tür Laibungen aus Sandstein. Ergänzung fehlender Elemente gemäß dem Original. Anstrich in der Originalfarbe. 

06

Turmspitze

Abbruch des Notdachs des Turmes und Aufbau des gemäß des Architektenplanes aus dem Jahr 1900 zu rekonstruierenden Turmaufsatzes, samt seiner Eindeckung und Spitze.

09

Balkon

Beim Angriff des TOWERS durch einen Jagdbomber wurde 1945 der sogenannte "französische" Balkon an der Westseite vollständig zerstört. Maßnahme: Rekonstruktion des Balkons durch die vorhandenen Architektenpläne Friedrich Abels aus dem Jahr 1900.

12

Garnituren

Die Griffe der Fenster und Türen werden instand gesetzt oder bei Fehlen durch  historische Stücke ergänzt.